Versicherer des Jahres, Neuheiten auf dem Versicherungsmarkt, Haus- und Grundbesitzer-Haftpflicht, Honorarberatung, Courtagen für Lebensversicherungsprodukte, Ergo kooperiert mit Startups, Allianz engagiert sich in Griechenland, Generation 50+ ,Pflegerisiko

Thema des Tages

Versicherer des Jahres In einer Kundenbefragung, die das Deutsche Institut für Service-Qualität im Auftrag von n-tv durchgeführt hat, wurde deutlich, dass die Zufriedenheit der Kunden mit den Versicherern im Vergleich zum Vorjahr leicht gestiegen ist. Am besten schnitt der Münchener Verein ab, bei den Direktversicherern lag Cosmos Direkt vorn. n-tv


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Maklerbüro 4.0

Wie sieht das Maklerbüro der Zukunft aus? Vereinbart man Termine mithilfe von Apps? Wird man Kunden bald vor allem per Video-Chat beraten? Bekommt man Tarif-Informationen zukünftig nur noch, wenn man den zugehörigen QR-Code einscannt? Über Trends, die heute schon (fast) Realität sind, schreibt der @AssekuranzDoc in seiner neusten Sprechstunde.


 

Produkte und Beratung

Neuheiten auf dem Versicherungsmarkt Bei der Allianz gibt es neue Bedingungen beim Schutz für Haustiere und Reisende. Die BGV hat sich mit dem Thema „Cyberrisiko“ beschäftigt, die Basler kümmert sich verstärkt um Unfallopfer. Was es sonst noch Neues gibt, steht im VersicherungsJournal.

Haus- und Grundbesitzer-Haftpflicht  Wer in der eigenen Immobilie wohnt, braucht diese Police in aller Regel nicht, da er bereits über ihre Privathaftplicht abgesichert ist. In der aktuellen Ausgabe von Finanztest (7/2015) geht es bei den Angeboten für Hausbesitzer hauptsächlich um den Preis, denn die Leistungen sind kaum zu unterscheiden. Die günstigste Police gibt es bereits für 24,00 Euro Finanzen

Honorarberatung 2011 hat der Gründer der Quirin-Bank Karl-Matthäus Schmidt das Ziel ausgegeben, innerhalb von vier Jahren 20.000 Kunden zu akquirieren. Allerdings sind es laut FAZ-Redakteur Hanno Mußler nur 2.500 Kunden. Quirin-Chef Schmidt hält dagegen, dass die Kunden deutlich mehr Geld bei seiner Bank anlegen als ursprünglich angenommen. Das Investment


— Anzeige —-

Bestandsverkauf ist Vertrauenssache

Spezialisierte Unternehmensberatung unterstützt Makler beim Verkauf von kleinen und großen Beständen durch Wertermittlung, Moderation der Verhandlungen und Suche nach dem passenden Käufer. Diskretion ist selbstverständlich. Kontakt: office@cc-mit-ps.de


 

Unternehmen

Courtagen für Lebensversicherungsprodukte Die Lebensversicherung LV1871 bietet ihren Vermittlern künftig zwei Vergütungsmodelle an. Wer sich z.B. für eine längere Stornohaftungszeit entscheidet, wird mit einer höheren Abschlusscourtage belohnt. Bis zum 22. Juni müssen Makler der Versicherung mitteilen, für welche Variante sie sich entscheiden. Versicherungsbote

Ergo kooperiert mit Startups Das Londoner „Startupbootcamp“ wird zukünftig innovative Versicherungsgründungen unterstützen und die Neulinge mit etablieren Unternehmen zusammenbringen. Neben Ergo sind u.a. Allianz, UnipolSai und Lloyds Bank dabei. Die Bewerbungsphase für die Startups läuft von August bis Novemer 2015, ab Januar 2016 beginnt die Förderphase. Ergo

Allianz engagiert sich in Griechenland Zwar hält die Allianz nicht direkt die Griechenbonds in ihrem Depot, sondern über die Tochter Pimco. Dennoch kam die Nachricht von der Aufstockung des Betrages von einer auf 1,2 Milliarden Euro überraschend. Wiwo

Gesellschaft

Generation 50+ ist wirtschaftlich gut aufgestellt Die Silver Ager agieren bei der Geldanlage eher vorsichtig und ziehen Sicherheit einer höheren Rendite vor. Dafür beurteilen 80 Prozent ihre finanzielle Lage positiv, wie eine repräsentative Umfrage der Teambank aus Nürnberg ergab. FAZ

Pflegerisiko Die Gesellschaft wird immer älter und damit steigt auch die Zahl der prognostizierten Pflegefälle. 4,4 Millionen sollen es nach Schätzungen bis 2050 sein. Damit die finanzielle Belastung nicht überhand nimmt, ist private Absicherung sinnvoll. Wie das am besten funktioniert, zeigt WISO in diversen Videos. ZDF WISO

Zu guter Letzt

Allianz-Büro in der Zentralafrikanischen Republik Bruno Liberaud heißt der Mann, der in einem Bürgerkriegsland versucht, Versicherungen für die Allianz an den Mann zu bringen. Doch sein Problem ist nicht die unsichere Lage, sondern ein eher profanes: Ihm gehen die Kunden aus. Welt


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe