Strukki vs. Makler, Sterbetafel, Pflegevorsorge, Vema, Borussia Dortmund, Sachversicherung für Bürobetriebe, Pay-as-you-drive-Tarife, Werbegeschenke

Thema des Tages

Strukki vs. Makler Auf der einen Seite: Ein Vermögensberater im DVAG-Strukturvertrieb. Auf der anderen Seite: Ein Versicherungsmakler. In einem zweiteiligen Gespräch diskutieren Tim Wolff und Tino Scraback über ihre Berufsbilder: Berät der Makler zu einseitig, weil er sich alleine auf Versicherungen konzentriert? Darf man vom Kunden einen Kontoauszug verlangen? Wer hat bei der Weiterbildung die Nase vorne? Und war die Kreuzfahrtreise des DVAG ein falsches Signal? Versicherungsbote Teil 1 Teil 2


Statistik

 Lebenserwartung steigt weiter Das Statistische Bundesamt (Destatis) hat die allgemeine Sterbetafel 2010/2012 veröffentlicht. Ein heute geborener Junge kann danach mit einer durchschnittlichen Lebenserwartung von 77 Jahren und neun Monaten rechnen, Mädchen sogar mit 82 Jahren und zehn Monaten. Im Vergleich zu ersten allgemeinen Sterbetafel von 1871/81 hat sich die Lebenserwartung für beide Geschlechter mehr als verdoppelt. Vor knapp 20 Jahren starben Jungen im Schnitt sechs Jahre früher, bei den Mädchen lag der Wert bei vier Jahren und neun Monaten VersicherungsJournal.

Pflegevorsorge Wer zahlt eigentlich, wenn ein Mensch im Alter pflegebedürftig wird? Die Familie? Das möchten die meisten lieber nicht. Dennoch haben nur wenige eine private Pflegeversicherung. Wer sich dafür interessiert, geht am ehesten zu einem Makler. Viele Infos und Statistiken zum Thema gibt es bei ProContra.


— Anzeige —-

Erfolgreich und ungebunden mit Ihrem eigenen Kundenbestand: Als Partner der VersicherungsCheck24 AG genießen Sie mehr Freiheit und höhere Provisionserlöse. Mehr Infos hier.


Unternehmen

Vema wächst weiter Die Versicherungsmakler-Genossenschaft hat auf ihrer Jahrestagung u.a. eine Kontaktbörse für Kauf- und Verkauf-Interessenten für Maklerbestände vorgestellt. Auch wurde über die gute Entwicklung gesprochen, denn die Zahl der Partnerbetriebe ist seit April 2013 um 351 auf aktuell 2.040 gestiegen. Wichtiges Thema war auch die Vertretung der Makler gegenüber der Politik VersicherungsJournal.

Vielfältige Aufgaben von Führungskräften Führungskräfte sind seit Jahren in verschiedensten Spannungsfeldern gefangen. Nun kommen aber in letzter Zeit zu den vertrieblichen und organisatorischen Aufgaben noch diverse Aufgaben und Umsetzungen der Regulierung hinzu. Dabei werden die Prozesse werden aktiv gestaltet. Welche Aufgaben Führungskräfte sonst noch zu bewältigen haben, erklärt Hans-Ulrich Buß, Präsident des Bundesverbands der Assekuranzführungskräfte VGA bei Versicherungswirtschaft Heute.

BVB soll gegen Misserfolg versichert sein Um sich vor starken Einnahmeverlusten zu schützen, habe der Fußballklub Borussia Dortmund (BVB) bereits 2012 einen Versicherungsvertrag abgeschlossen. Nur drei Vereinsmanager wüssten davon, so der Nachrichtendienst Bloomberg. Insgesamt zwölf Versicherer seien involviert, angeführt von der Catlin Group und der XL Group. Der BVB äußerte sich bisher nicht. FAZ


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Große Bürden für Lebensversicherer

Kritik an der Zinspolitik, Senkung der Abschlusskosten, verhaltener Optimismus, das Kundenvertrauen wahren – das sind sie aktuellen Schlagworte. Ob die Panikmache berechtigt ist, überdenkt der @AssekuranzDoc in seiner neusten Sprechstunde.


Produkte

Hiscox bietet Sachversicherung für Bürobetriebe Der Spezialversicherer hat ein Produkt mit einer Allgefahrendeckung auf den Markt gebracht, d.h. es sind alle Risiken eingeschlossen, die nicht explizit ausgeschlossen wurden. Die Police besteht aus zwei Teilen: In der Sachversicherung ist die gesamte kaufmännische und technische Betriebseinrichtung abgesichert, die Betriebsunterbrechungsversicherung kann wahlweise den kompletten Ertragsausfall oder die  anfallenden Mehrkosten abdecken. AssCompact.

VHV bietet bald Pay-as-you-drive-Tarife Noch bevor die Autofahrer im Herbst ihre Kfz-Versicherung wechseln können, will die VHV einen Telematik-Tarif auf den Markt bringen. Wer für 110 Euro im Jahr die Black-Box in seinem Auto installiert, muss nur noch sicher fahren: Dann erhält er oder sie bis zu 30% Rabatt. Zudem soll die Box nach einem Diebstahl bei der Ortung des Autos helfen und nach Unfällen automatisch den Krankenwagen rufen, verriet Dirk Vogler, Abteilungsleiter Kfz der VHV, nun auf einem Messekongress. Versicherungsmagazin

Kundenbindung

Werbegeschenke mit Wert Der 100. Kugelschreiber, noch ein Regenschirm, eine Kaffeetasse mit Firmenlogo – mit vielen Werbegeschenken kann der Beschenkte einfach nichts (mehr) anfangen. Umso größer ist die Freude, wenn es mal ein unerwartetes Präsent gibt. Zum Beispiel Wimperntusche. Die muss nicht einmal von einem Kosmetikkonzern stammen. Denn letztlich geht es doch darum, dass das Unternehmen mit seinen kleinen Aufmerksamkeiten für Freude sorgt und das Produkt möglichst oft in die Hand genommen wird Handelsblatt.

 

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 6.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe