Die wichtigsten Versicherungen, Finanztip, Riester, Rentenbescheid, Generali, R+V, Gedunheits-Apps

Thema des Tages

Wie Deutschland sich versichert „Privathaftpflicht- und Autoversicherungen sind laut einer YouGov-Umfrage aus Verbrauchersicht die wichtigsten Versicherungen. … Dies sieht beim Absatz im unabhängigen Vermittlermarkt nicht anders aus. Auch hier gehören private Vorsorgeprodukte eher zu den Ladenhütern als zu den Verkaufsschlagern, wie zwei Vermittlerumfragen zeigen“, weiß das VersicherungsJournal.


Rentenversicherung

Niedrigzinsen nagen an der Altersvorsorge „Das Zinstief lastet schwer auf den Altersvorsorge-Sparern. Doch wie karg fällt die private Vorsorge im Alter tatsächlich aus? Eine Analyse zeigt Rentenhöhen und Renditen für neue Policen. Die Ergebnisse alarmieren.“ Morgen & Morgen untersuchten die Policen für Handelsblatt Online.

Finanztip empfiehlt nur RiesterMit markanter Überschrift geht das Internetportal Finanztip bei einer „Besprechung“ der privaten Rentenversicherung vor. Unter dem Titel Lebensversicherung – Finger weg vom Neuabschluss‚ (…) zeichnet der Beitrag ein sehr negatives Bild der Zukunftsentwicklung. Neukunden würden durch die hohen Zinszusatzreserven künftig belastet. Immerhin wird die Riester-Rente empfohlen“, berichtet das Versicherungsmagazin.

Rentenbescheid verwirrt „Für die meisten Berufstätigen gibt es einmal im Jahr Post von der gesetzlichen Rentenversicherung. Darin steht, wie hoch die Rente einmal sein wird. Doch der Rentenbescheid lässt wichtige Faktoren unter den Tisch fallen. Das bekommen Sie wirklich raus.“, schreibt Focus.


Sprechstunde beim @AssekuranzDoc: Totgesagte leben länger

Jetzt kommt es von allen Seiten. Bedrohungsszenarien für den Stand der Makler zuhauf. Martialische Sprüche vom „Tod“ der Makler oder vom „Maklersterben“ machen die Runde. Ist das Panikmache oder Aufforderung zum Handeln? Dieser Frage geht Dr. Peter Schmidt in seiner neuesten Sprechstunde beim @AssekuranzDoc nach.


 

Unternehmen

Generali mit weniger Gewinn „2014 zog der operative Gewinn um elf Prozent auf 4,5 Milliarden Euro an. Unter dem Strich drückte der Konzernumbau noch mal auf das Ergebnis. Abschreibungen führten zu einer Belastung von rund 400 Millionen Euro, so dass der Überschuss um 13 Prozent auf 1,67 Milliarden Euro fiel“, schreibt die FAZ – und fügt immerhin hinzu, die Generali habe „den vor etwas mehr als zwei Jahren eingeleiteten Umbau schneller abgeschlossen als angekündigt“. FAZ.

Schlagabtausch mit R+V geht weiter „In einem zweiten offenen Brief wendet sich IGVM-Vorstand Michael Otto erneut an den Vorstand der R+V Versicherungen, Dr. Norbert Rollinger, und fordert Klarstellungen bezüglich unbeantworteter Fragen, um hier Rechtssicherheit für alle Beteiligten zu schaffen“ – jetzt ist die Antwort auf den zweiten Brief da und einsehbar im Blog des IGVM.

Entlässt die CSS ihren Vertrieb? „Wie KVProfi Thorulf Müller aus gut unterrichteten Quellen erfahren haben will, hat die CSS Liechtenstein ihren gesamten Vertrieb mit scheinbar sofortiger Wirkung freigestellt und die Arbeitsverträge gekündigt. Der Vertrieb solle künftig nur noch über die Hanse-Merkur laufen. Auf Nachfrage von DAS INVESTMENT.com dementiert die Hanse-Merkur aber.“

Schlussverkauf bei der Debeka „Bis zum 15. März haben die Vertreter der Debeka noch Zeit. An diesem Sonntag müssen die Nachranganleihen, die Bausparverträge ersetzen sollen, an die Kundschaft verkauft sein – oder nicht. Von einem entsprechenden Verkaufsgewitter, dass auf die Debeka-Bausparer hernieder geht, berichtet nun ein Insider“, schreibt der Versicherungsbote.

Con.fee informiert über Mischmodelle „Es hat sich noch nicht bei allen herumgesprochen: Provisionsvermittler dürfen auch gegen Honorar beraten. Mischmodelle sind sowohl gesetzlich erlaubt als auch im Interesse der Kunden. Diese Behauptung untermauert die con.fee AG mit einer Roadshow in zwölf Städten“, berichtet Bocquel-News.

VEMA wächst „Der 2000. Makler hat laut Vorstandsvorsitzender Hermann Hübner die Aufnahmekriterien erfüllt und wurde für die Nutzung der VEMA-Dienstleistungen freigeschaltet. Seine Qualität war seine Eintrittskarte in die Genossenschaft. Die VEMA eG, eine Versicherungsmaklergenossenschaft von Maklern für Makler, ist die letzten Jahre stetig weiter gewachsen“, weiß my-experten.

Gesundheit

Wenn die App das Muttermal prüft „Start-ups und Gesundheit: Diagnose per App – Muttermale mit einer App auf Hautkrebsrisiko prüfen, das mobile Kardiogerät mit zur Arbeit nehmen oder ganz einfach die eigene Krankenakte online verwalten: Gründer verändern die Gesundheitsbranche.“ Über aktuelle Projekte schreibt die Wirtschaftswoche.


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier