Neue Genossenschaft will Haftpflicht-Oligopol im Heilwesen knacken

  • Qualitätsmanagement als Erfolgsschlüssel für Kosteneinsparungen

  • Transparenz bei Kosten und Schadenquoten angemahnt

PRESSEMITTEILUNG – Meerbusch, 06. Mai 2014. Die neu gegründete Genossenschaft Heilwesennetzwerk RM eG (HWNW) will die bestehenden Marktstrukturen im Bereich der Haftpflichtversicherungen für Heilberufe und Institutionen aufbrechen.

Bislang bedienen nur wenige Vermittler und Versicherungsgesellschaften diesen schwierigen Markt. Die Genossenschaft HWNW sieht hierin einen der Hauptgründe für den teilweise dramatischen Anstieg der Versicherungsprämien, besonders für Hebammen, aber auch für Krankenhäuser und die meisten im Gesundheitswesen tätigen Berufsgruppen.

Einsparpotenziale in Millionenhöhe

„Bislang fehlt ein professionelles, praxisnahes und einheitliches Qualitätsmanagement und es herrscht eine komplette Intransparenz bei Kosten und Schadenquoten“, sagt HWNW-Vorstand Horst Peter Schmitz. „Deshalb findet kein nennenswerter Wettbewerb statt, dies natürlich zum Nachteil der Versicherten im Bereich Heilwesen. Nach unseren Berechnungen könnte das gesamte Heilwesen in Deutschland jährlich Versicherungskosten in deutlich zweistelliger Millionenhöhe einsparen.“ So hatte beispielsweise das Netzwerk der Geburtshäuser schon vor Jahren ein Qualitätsmanagementsystem in seinen Häusern eingeführt. Moderne, visuell prozessgesteuerte QM-Systeme sind praxisnah und für Hebammen einfach anzuwenden Schmitz: „Die Sicherstellung einer flächendeckenden Versorgung mit Hebammenhilfe hat Gesundheitsminister Gröhe zu einem wichtigen persönlichen Anliegen gemacht.“ Dies könnten die Hebammen jetzt nutzen, um sich von bisherigen Abhängigkeiten im Sinne besserer, nachhaltigerer Lösungen zu befreien.

Die Heilwesennetzwerk RM eG ist eine Initiative von namhaften Vertretern aus dem Gesundheitssektor und dem Versicherungswesen. Die Zielgruppe umfasst neben den ca. 20.000 Hebammen und 2.000 Krankenhäusern in erster Linie über 300.000 niedergelassene Ärzte, Zahnärzte, Apotheker und sonstige Heilberufe.

Über das Heilwesennetzwerk RM eG

Als Genossenschaft ist das Heilwesennetzwerk die Interessenvertretung für Hebammen, Krankenhäuser/Pflegeeinrichtungen und Heilberufe/Pflegeberufe in allen Fragen des Risiko- Managements (RM). Zweck der Genossenschaft ist, die Wirtschaftlichkeit der Mitglieder zu verbessern.

Den Mitgliedern hilft das Netzwerk, die Vorteile als Einkaufsgemeinschaft zu nutzen, Versicherungsbeiträge spürbar und nachhaltig zu reduzieren, sie in Versicherungsfragen durch neutrale Experten des Netzwerkes zu beraten und zu betreuen sowie Kooperationen mit Spezialisten im Heilwesen herzustellen.

Aufsichtsratsvorsitzender ist der frühere Vorstandsvorsitzende der Deutschen Ärzteversicherung Rechtsanwalt Dr. Dirk Geitner. Vorstand des genossenschaftlichen Netzwerkes ist Dipl.-Betriebswirt Horst Peter Schmitz. Ein Team aus unabhängigen Experten der Versicherungswirtschaft, der Forschung sowie Fachleute aus dem Bereich Qualitätsmanagement und Unternehmensbegleitung unterstützt die Genossenschaft bei ihrer Tätigkeit.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe