Wahlkater bei der Wirtschaft, Makler wollen längere Stornohaftungszeit, Versicherungsleistungen

Thema des Tages

Wirtschaft trauert der FDP nach Am Tag nach dem Wahlschock, der die FDP aus dem Bundestag gefegt hat, mehrten sich die Stimmung von Wirtschaftsvertretern, die die „Wirtschafts-Partei“ FPD künftig auf Bundesebene vermissen werden. Unter den Kondolenten: Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI), der Zentralverband des Deutschen Handwerks, der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK), der Verband der Familienunternehmer. Vom Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft gibt es noch kein offizielles Statement. Versicherungs-Fachjournalist Herbert Fromme schreibt in seinem Versicherungsmonitor: Die Versicherungswirtschaft „verliert mit der FDP einen Bundesgenossen, der vor allem in kritischen Fragen wie der Bürgerversicherung unumstößlich auf ihrer Seite stand“. Er prophezeit „unruhige Jahre“. Süddeutsche Welt.de Versicherungsmonitor (kostenpflichtig)

Wie ist Ihre Einschätzung zu diesem Ergebnis der Bundestagswahl im Hinblick auf die Versicherungswirtschaft? Diskutieren Sie hier mit und teilen Sie Ihre Einschätzung mit Kollegen! 


Frage der Woche: Wann muss die BU-Versicherung zahlen?

Mein Kunde ist Dachdecker und seit 1 Jahr wegen schwerer Bandscheibenvorfälle berufsunfähig. Er hat schon vor einem dreiviertel Jahr einen Leistungsantrag bei seiner privaten BU-Versicherung gestellt und die Versicherung hat immer noch nicht gezahlt. Gibt es eine Frist bis wann die Versicherung zahlen muss und was kann ich tun? Lesen Sie die Experten-Antwort hier!


Gesellschaft & Politik

Die Zukunft der Rente Welche Auswirkungen hätten unterschiedliche Regierungskonstellationen auf die deutsche Rentenpoltik? Dieser Frage geht Finanzen.de nach und erläutert, wie sich wohl unterschiedliche Koalitionen verhalten würden. Finanzen.de

Maklververband fordert 10 Jahre Stornohaftungszeit Verkehrte Welt: Ausgerechnet der Maklverband VDVM will die Stornohaftungszeit für Vermittler auf bis zu zehn Jahre erhöhen – er entwickelt gerade ein neues Vergütungsmodell, das sich stark an den Vorstellungen orientiert, die aktuell im GDV diskutiert werden, so der Versicherungsbote.

Empörung über Riester-Rückforderungen steigt Nach einem Bericht von Finanztest über vom Staat – laut Finanztest vielfach zu unrecht – zurück geforderte Riesterförderungen in Höhe von 700 Millionen Euro schlägt die Empörungswelle auch auf andere Medien über. So etwa auf Focus Online.

Versicherungsmarkt

Map-Report zeichnet Lebensversicherer aus Im Kurzfrist-Rating des angesehenen Reports erhält die WGV die Note „hervorragend”, es folgen die InterRisk mit „sehr gut”  und die Sparkassen-Versicherung Sachsen sowie die Öffentliche Leben Sachsen-Anhalt mit „gut”. Die Gesamtbewertung führen Europa und Huk-Coburg an, dann folgt die WGV, Comos, LVM und Hannoversche. Versicherungswirtschaft heute Pfefferminzia

Warnung vor Finanzbetrügern per Post-Ident Die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg warnt aktuell vor einer neuen Betrugsmasche: Dabei rufen vermeintliche Finanzberater nichtsahnende Bürger an und schicken ihnen dann „Informationsmaterial“ per Post-Ident-Verfahren – doch mit ihrer Unterschrift schließen die „Kunden“ einen rechtsgültigen Vertrag für Finanzprodukte. Versicherungskurier

Unternehmen

Versicherungskammer Bayern mit zertifikatgebundener Rentenversicherung Bei dem für den Zeitraum zwischen 23. September und 30. Oktober limitierten Angebot „Wert-Schutz Zertifikat Plus“ werden die eingezahlten Beiträge über die Laufzeit von 12 Jahren garantiert – die Auszahlungsform ist flexibel. Versicherungsbote

Marketing & Soziale Medien

Zielgruppe 60 Plus wird immer interessanter Von wegen, die jungen Kunden sind der Umsatzbringer! Laut dem aktuellen „Target Report Best Ager“ des Marktforschungsinstituts YouGov werden Menschen jendseits der 60 zunehmend zur wichtigen Zielgruppe für Versicherungen. Diese Gruppe sei zahlungskräftig und wünsche sich besonders häufig den Rat eines Vermittlers. Fondsprofessionell


Gast-Blogger gesucht: Ihr Fachbeitrag im Tagesbriefing!

Bloggen ist die beste Art, sich im Internet bekannt zu machen – aber nicht jeder Versicherungs-Profi hat die Zeit und Ressourcen für einen eigenen Blog. Wir vom Tagesbriefing bieten Ihnen die Möglichkeit, sich bei Kunden und Kollegen mit Ihrem Fachbeitrag zu positionieren. Und das völlig kostenlos. Mehr erfahren Sie hier.


Surftipp

Wann kommt das selbstfahrende Auto? Anlässlich der Internationalen Automobilausstellung (iAA) in Frankfurt hat der GDV mit Siegfried Brockmann, Leiter der Unfallforschung der Versicherer (UDV), über die Zukunft der Fahrerassistenzsysteme gesprochen und warum das selbstfahrende Auto eine verlockende Vision ist – aber erst in der Zukunft. GDV

Tweet des Tages

Zahl des Tages

195 Milliarden Euro

betrugen im vergangenen Jahr die Versicherungsleistungen, die an deutsche Kunden ausgezahlt wurden. Der Wert umfasst sowohl die ausgezahlten Leistungen als auch Erhöhungen der Rückstellungen zugunsten der Versicherten. Dies geht aus dem aktuellen Statistischen Taschenbuch der Versicherungswirtschaft 2013 hervor. Tagesbriefing (Pressemitteilung)


— Anzeige —-
Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 2.500 Assekuranz-Profis
Profitieren Sie jetzt von unseren günstigen Einstiegsangeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Zitat des Tages

„Sicher spiegelt das Wahlergebnis den Wunsch nach Stabilität. Aber um den Wohlstand auch in Zukunft abzusichern, ist einiges zu tun, ein ‚Weiter so‘ reicht nicht. Deutschlands Wirtschaft ist keineswegs so stark, wie viele glauben“, sagt Allianz-Chefvolkswirt Michael Heise im Interview mit dem Manager Magazin.

Zu guter Letzt

Recycling-Doodle Wer sich über die merkwürdige, wenig parteinkonforme Farbgebung des Google-Doodles zur Bundestagswahl gewundert hat, der hat nun eine Erklärung: Google hatte das Wahl-Sonderlogo nicht etwa neu designen lassen, sondern schon mehrfach verwendet – etwa bei der Wahl in Malaysia.

DoodleDeutschland DoodleMalaysia

 


 

Aktuell im Tagesblog