Google vergleicht Versicherungen, Mütterrente aus Rücklagen, Mehr Geld für Versicherungsangestellte

Thema des Tages

Google vergleicht Versicherungen Anfang September will Google sein Vergleichsportal für Kfz-Versicherungen starten – Arbeitstitel „Google Compare“. Versicherungsjournalist Herbert Fromme meint in der Süddeutschen Zeitung, der Internet-Riese wird dabei ein „Quasi-Monopol“ nutzen. Das Geschäft ist lukrativ, denn der Markt wächst: 2012 wurden etwa eine Million Kfz-Policen über das Internet verkauft, 2011 waren es noch 750.000.
Wie sich der Kfz-Versicherungsmarkt in Deutschland zukünftig entwickeln könnte, hat Tagesbriefing-Redaktionsleiter Markus Rieksmeier im Tagesblog visualisiert. Süddeutsche Zeitung

Politik & Gesellschaft

Mütterrente soll aus Rücklagen finanziert werden Bundeskanzlerin Angela Merkel möchte die Mütterrente für vor 1992 geborene Kinder um einen Entgeltpunkt (etwa 300 Euro) pro Jahr und Kind aufstocken. Das soll aus Rücklagen der Gesetzlichen Rentenversicherung finanziert werden. FDP und Opposition haben Vorbehalte gegen diese Art der Gegenfinanzierung. Es geht um 7,5 Milliarden Euro pro Jahr. Finanzen.de
Vertriebstipp: Sie können heute schon jede Mutter beim Ausfüllen der Anträge auf Kindererziehungszeiten unterstützen – oder mit den Vertrauensleuten der Deutschen Rentenversicherung zusammen arbeiten.

Bundestag: Experten gegen Bürgerversicherung Im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages haben sich (überwiegend von CDU/CSU benannte) Experten gegen das Bürgerversicherungs-Modell der Partei Die Linke ausgesprochen. Die Aufhebung der Beitrags-Bemessungsgrenze sei unsolidarisch. Versicherungsbote

Versicherungsmarkt

Mehr Geld für Versicherungsangestellte Verdi und der Arbeitgeberverband der Versicherer (AGV) haben sich auf Tariferhöhungen geeinigt: Am 1. August 2013 steigen die Gehälter um 3,2 Prozent, ab 1. August 2014 um weitere 2,2 Prozent. VVW.de

Deutsche Versicherer gegen Fahrstil-Kontrollen Branchenführer HUK Coburg und auch Ergo lehnen “pay as you drive” ab: Dabei geht es um die Tarifierung des Kfz-Versicherungsbeitrags nach einer Fahrstil-Analyse via Black-Box oder GPS-Handy. Die Allianz forscht noch dazu, während HDI-Gerling derzeit ein solches Verfahren entwickelt. Neben England und Benelux gibt es vor allem in Spanien für junge Fahrer Rabatte bis 40 Prozent. Wirtschaftswoche

Unternehmen 

Hochwasser könnte die Allianz bis zu 460 Millionen kosten Laut JP Morgan-Analyst Michael Huttner könnte das Hochwasser die Allianz eurpoaweit insgesamt etwa 460 Millionen Euro kosten. Damit lägen die Schadenaufwendungen dennoch unter denen des “Jahrhunderthochwassers” von 2002 – damals 710 Millionen. Prognostisch kann die Allianz Ihre angestrebte Schaden-Kosten-Quote von 94 Prozent weiterhin einhalten. Manager-Magazin

BU: Volkswohl Bund bevorzugt Studenten Angehende Akademiker stuft der Volkswohl Bund in der BU gemäß ihrem angestrebten akademischen Abschluss ein. Damit sparen diese Kunden bis zu 40 Prozent des Beitrags, meldet das Kurs-Magazin.

Neue Ergo-Rente erhält Volatium-Zertifikat Der neue Tarif „Ergo Rente Garantie“, den die Ergo Lebensversicherung zum 1. Juli 2013 auf den Markt bringt, wurde von dem unabhängigen Analysehaus Morgen & Morgen nach dem Transparenzstandard Volatium zertifiziert. Ergo (Pressemitteilung)

Namen

Anje Mündörfer (Verantwortliche Aktuarin) und Thomas Neuleuf (Vertrieb), beide bislang Bereichsleiter der Ideal Leben, wurden in den Vorstand der Rheinisch-Westfälischen Sterbekasse bestellt (RWSt). Die Ideal-Versicherung hatte die RWSt am Jahresanfang übernommen. Ideal-Versicherung.de

Tweet des Tages

Recht

Grob fahrlässig gelagert – und geklaut Wer seine teure Tauchausrüstung gut sichtbar im Kellerverschlag lagert und nur mit einem Vorhängeschloss sichert, handelt grob fahrlässig. (LG Berlin, Az.: 23 O 438/11). Versicherungspraxis24.de

Surftipp

Kapital oder Rente? Lutz Reiche, Versicherungsexperte des Manager-Magazins, hat sich Gedanken darüber gemacht, in welcher Form die Leistung einer Privatrente verwendet werden sollte. Manager-Magazin

Lesetipp

Güter in Bewegung HDI-Gerling hat sein im Jahr 2007 in erster Auflage erschienenes Fachuch zur Transportversicherung überarbeitet. 300 Seiten geballtes Wissen über die Spezial-Sparte Transportversicherung. Asscompact.de

Zahl des Tages

1

Prozent Zins kosten die Kredite der KfW für Flutopfer – plus Tilgung. Je Privathaushalt können bis zu 50.000 Euro – über die Hausbank – beantragt werden. KfW.de Vertriebstipp: Weiter sagen!

Zitat des Tages

… zudem ist uns wichtig, dass die Württembergische nicht beabsichtigt, wegen hochwasserbedingten Schäden aus den aktuellen Ereignissen zu kündigen”, sagt Wolfgang Breuer, Vorstand der Württembergischen. Pressrelations

Zu guter Letzt

Hängepartie Die von der Pleite des Reiseveranstalters GTI betroffenen Urlauber in der Türkei können ihren Urlaub zu Ende bringen. Die Incoming-Agentur OTS Turkey übernimmt die Übernachtungskosten. GTI Versicherer Hanse Merkur wollte nicht einspringen, da der GTI-Insolvenzantrag noch nicht vom Gericht angenommen wurde. fvw (Abo).

Tipp: Ihnen gefällt das Tagesbriefing? Dann zeigen Sie es durch einen Klick auf „gefällt mir“ auf unserer Facebook-Seite. Wir freuen uns!