Zahl des Tages – Et kütt wie et kütt un et hätt noch immer jot jejange – 12.02.2021

1,5

Milliarden Euro wird der Ausfall der Karnevals-, Faschings- oder Fastnachtzeit wohl kosten. Davon gehen die Schätzungen der Analysten des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) aus. Insbesondere Hotelbesitzer, Gastronomen und Einzelhändler sind von dem Wegfall der närrischen Zeit betroffen. Die IW-Rechnung berücksichtigt jedoch, dass das nicht alle Einnahmen zu einhundert Prozent ausfallen werden. So sollen die Einzelhandelsverkäufe von alkoholischen Getränken in den Faschingswochen auch in diesem Jahr trotz Corona höher als im Jahresdurchschnitt ausfallen.