Cost-Average-Effekt: Anlagestrategie oder Mythos? (INFOGRAFIK)

Der Durchschnittskosteneffekt (Cost-Average-Effekt), also das Mitteln von Kaufpreisen für volatile Geldanlagen durch regelmäßige Sparraten über einen längeren Zeitraum, wird allenthalben als ein Probates Mittel angesehen, um die Renditeaussichten positiv zu beeinflussen. Das Analysehaus Morningstar hat sich nun in einer Studie angeschickt, diesen Mythos zu entzaubern. Fondsprofessionell

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe