Zahl des Tages – Negativzinsen – 11.04.2019

7,5

Milliarden Euro Strafzinsen zahlen die Kreditinstitute der Eurozone an die Europäische Zentral Bank aufgrund der Kombination aus Negativzinsen und Überschussliquidität. Die privaten Geldhäuser drängen die Zentralbanken der Länder nun auf die Einrichtung eines Freibetrages. Frankfurter Allgemeine Zeitung

Kommentare sind geschlossen.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: