Pressekonferenz „Die Ängste der Deutschen 2016“ am 12. Juli in Berlin

PRESSEMITTEILUNG – Wiesbaden, 28.06.2016: Das R+V-Infocenter veröffentlicht die repräsentative Langzeitstudie zum 25. Mal.

Flüchtlingsströme und Terroranschläge, EU-Schuldenkrise und Parteienstreit – wie stark beeinflussen aktuelle Themen die Sorgen der Bundesbürger? Bereits zum 25. Mal hat das Infocenter der R+V Versicherung „Die Ängste der Deutschen“ untersucht. In diesem Jahr überrascht die repräsentative Langzeitstudie mit großen Veränderungen im Ranking und bei der Intensität der unterschiedlichen Ängste.

Die Studien-Ergebnisse präsentieren Prof. Dr. Manfred G. Schmidt vom Institut für Politische Wissenschaft der Universität Heidelberg und Brigitte Römstedt, Leiterin des R+V-Infocenters, auf einer Pressekonferenz in Berlin. Sie findet statt

am Dienstag, 12. Juli 2016 um 11.00 Uhr
im Tagungszentrum im Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40 / Ecke Reinhardtstraße 55, 10117 Berlin

Interessierte Journalisten können sich per E-Mail an a.kassubek@arts-others.de akkreditieren. Fragen im Vorfeld beantwortet Brigitte Römstedt (Telefon 0611 / 533-4656, Mail: brigitte.roemstedt@ruv.de).

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: