Assekurata erwartet Standardisierung auch bei nicht geförderten Altersvorsorgeprodukten, WhatsApp als Kommunikationskanal nutzen, war früher alles besser?, Finanzvertriebe in schwierigem Umfeld, Hannover Rück mit Rekordgewinn, Veränderungen bei Allianz SE, Michael Baulig wird Vorstandssprecher der uniVersa, Schäden richtig melden

Thema des Tages

Assekurata erwartet Standardisierung auch bei nicht geförderten Altersvorsorgeprodukten Geförderte Produkte dieses Segments dürfen ab 2017 nur noch angeboten werden, wenn sie mit einem Chancen-Risiko-Profil versehen sind. Die entsprechenden Produkte erhalten ihr Profil bis MItte des Jahres. Die enthaltenen Daten müssen dann in die Produktinformationsblätter aufgenommen werden. Diese Vorgabe werde sich auch auf nicht geförderte Produkte auswirken, wie Reiner Will, Geschäftsführer von Assekurata, erwartet. Versicherungsmagazin VersicherungsJournal


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Moderne Beratung

WhatsApp als Kommunikationskanal nutzen In der privaten Kommunikation ist WhatsApp schon seit geraumer Zeit für viele das Mittel der Wahl. Doch auch im Versicherungsvertrieb setzt sich der Nachrichtendienst immer mehr durch. Für Versicherungsfachmann Michael Pannasch ist das praktisch, denn so kann er in kürzester Zeit Fragen eines guten Kunden beantworten. Dennoch geht er davon aus, dass WhatsApp nur von guten und regelmäßigen Kunden zur Kommunikation genutzt wird. Pfefferminzia

War früher alles besser? Nein, anders, sagt Jörg Riediger, seit 23 Jahren im gleichen Unternehmen tätig. Zwar war es früher ohne Mail und Handy ruhiger, allerdings waren viele Vorgänge auch deutlich umständlicher. Im Zuge des Digitalisierung müssen Vermittler in der Lage sein, alle Zielgruppen adäquat zu bedienen – ob persönlich oder mit Hilfe moderner Kommuniationsmittel. Da hilft nach Riedigers Meinung nur eins: mitmachen! Versicherungsmagazin

Versicherungswirtschaft

Finanzvertriebe in schwierigem Umfeld Im letzten Jahr hat MLP in den meisten Geschäftsfelder Zuwächse erzielen können. Nur in einem Bereich bleibt das Geschäft schwierig: bei der Altersvorsorge. Problematisch dabei ist, dass ausgerechnet dieser Bereich früher zu den stärksten Umsatzbringern gehörte. Branchenexperte Christian Mylius erklärt, Vermittler welcher Unternehmen besonders stark betroffen sind. Das Investment

Verbraucherzentralen sollten gleiche Maßstäbe anlegen Wenn ein Makler für eine Beratung 1300 Euro berechnet und die Verbraucherzentrale Baden-Württemberg für eine der Sache und Länge nach vergleichbare Beratung 1200 Euro ansetzt, scheint das Honorar des Maklers nicht überzogen. Dieser Auffasslung ist jedenfalls Makler Hubert Gierhartz. Anders als die Verbraucherschützer bekommt der Makler sein Honorar in der Regel nur bei Vertragsabschluss. Was Giehartz sonst noch anmerkt: Pfefferminzia


— Anzeige —-

Das Tagesbriefing sucht einen Vertriebsprofi als selbständigen Anzeigenverkäufer

Sie können verkaufen? Sie kennen sich in der Versicherungs- und Finanzbranche aus wie in Ihrer Westentasche? Sie suchen eine weitere Möglichkeit, wie Sie Ihre Stärken als Vertriebsprofi ausspielen können? Dann suchen wir Sie als freiberuflichen Anzeigenverkäufer für das Tagesbriefing. Infos und Bewerbung hier!


Unternehmen

Hannover Rück mit Rekordgewinn 1,15 Milliarden Euro Überschuss und damit 17 Prozent mehr als im Vorjahr konnte der weltweit drittgrößte Rückversicherer im letzten Jahr verbuchen. Daher sollen auch die Aktionäre eine höhere Dividende als im Vorjahr erhalten. Handelsblatt

Namen

Berthold Rüsing neu im  Aufsichtsrat der Targo Lebensversicherung AG und der Targo Versicherung AG Bereits seit 2007 ist Rüsing Mitglied des Vorstands der Targobank. Im Aufsichtsrat folgt er auf Franz Josef Nick, ehemaliger Vorstandsvorsitzender der Targobank. ProContra

Veränderungen bei Allianz SE Ab 1. Juli 2016 wird Jacqueline Hunt als neues Vorstandsmitglied Asset Management und Lebensversicherung in den USA übernehmen. Günther Thallinger ist vom 1. Januar 2017 bis zum 31. Dezember 2019 in den Vorstand der Allianz SE berufen worden.  Er übernimmt dann das Investment Management sowie weitere Fachbereiche von Maximilian Zimmer, der auf eigenen Wunsch in den Ruhestand geht. Finanznachrichten

Michael Baulig wird Vorstandssprecher der uniVersa In dieser Position wird er ab 1. April 2016 Vertrags- und Schadenbearbeitung der Versicherungssparten sowie Informationstechnologie und Personal verantworten. Werner Gremmelmaier und Frank Sievert führen auch nach dem Ausscheiden des Vorstandsvorsitzenden Gerhard Glatz die Geschäfte weiter. Versicherungswirtschaft Heute

Zu guter Letzt

Schäden richtig melden Werden bestimmte Regeln bei der Schadensmeldung nicht eingehalten, laufen Verbraucher Gefahr, nicht die kompletten Leistungen aus ihrem Versicherungsvertrag zu erhalten. Was wichtig ist, hat die Verbraucherzentrale Mecklenburg-Vorpommern zusammengefasst. n-tv


Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe