Talanx finanziert PPP-Projekt in Irland

  • Talanx finanziert Neubau, Renovierung und Betrieb von sieben Gerichtsgebäuden in Irland
  • Langfristiges Fremdkapitalvolumen von insgesamt rund 145 Mio. EUR, strukturiert durch Talanx und die Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ (MUFG)
  • Zeichnungsvolumen von Talanx und MUFG umfasst jeweils rund 73 Mio. EUR

PRESSEMITTEILUNG – Hannover, 11. Februar 2016 – Mit der Finanzierung des irischen Public-Private-Partnership-Projekts (PPP) „Courts Bundle PPP“ hat Talanx eine weitere Fremdkapitalinvestition im Infrastrukturbereich abgeschlossen. Die Versicherungsgruppe ist zusammen mit der Bank of Tokyo-Mitsubishi UFJ (MUFG) als Co-Investor mit einem Volumen von jeweils rund 73 Mio. EUR an Neubau, Renovierung und Betrieb von sieben Gerichtsgebäuden in Irland beteiligt. Die MUFG stellt zudem kurzlaufende Fazilitäten bereit.

„Als langfristiger Anleger ist Talanx der ideale Partner für traditionell langlaufende Projekte wie PPPs“, sagt Dr. Thomas Mann, Chief Investment Officer bei Talanx Asset Management. „Mit dem Investment zeigen wir erneut unsere Expertise bei der Strukturierung und Umsetzung großvolumiger Transaktionen und erschließen uns erneut Renditen, die deutlich über der aktuellen Verzinsung 30-jähriger Bundesanleihen liegen.“

Mit dem Courts-Bundle-Projekt der irischen National Development Finance Agency (NDFA) und der niederländischen BAM PPP investiert Talanx erstmals in ein PPP-Projekt. Die Finanzierung hat eine Laufzeit von 26,5 Jahren.

Mit der Transaktion schließt Talanx seine zweite Fremdkapitalinvestition im Infrastrukturbereich ab. Im September 2015 setzte Talanx als Konsortialführer mehrerer institutioneller Anleger bereits die Finanzierung des Offshore-Windparks Gode Wind 1 um. Der Versicherer koordinierte eine Anleihe im Volumen von 556 Mio. EUR. Talanx zeichnete rund 300 Mio. EUR der 10-jährigen Anleihe.

 Über Talanx

Talanx ist mit Prämieneinnahmen in Höhe von 29,0 Mrd. EUR (2014) und mehr als 21.300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine der großen europäischen Versicherungsgruppen. Das Unternehmen mit Sitz in Hannover ist in rund 150 Ländern aktiv. Talanx arbeitet als Mehrmarkenanbieter mit einem Schwerpunkt in der B2B-Versicherung. Mit der Marke HDI, die über eine mehr als hundertjährige Tradition verfügt, ist Talanx im In- und Ausland sowohl in der Industrieversicherung als auch in der Privat- und Firmenversicherung tätig. Zu den weiteren Marken des Konzerns zählen Hannover Rück als einer der weltweit führenden Rückversicherer, die auf den Bankenvertrieb spezialisierten Targo Versicherungen, PB Versicherungen und Neue Leben, der polnische Versicherer Warta sowie der Finanzdienstleister Ampega. Die Ratingagentur Standard & Poor’s bewertet die Finanzkraft der Talanx-Erstversicherungsgruppe mit A+/stable (strong) und die der Hannover-Rück-Gruppe mit AA-/stable (very strong). Die Talanx AG ist an der Frankfurter Börse im MDAX sowie an den Börsen in Hannover und Warschau gelistet (ISIN: DE000TLX1005, WKN: TLX100, polnisches Handelskürzel: TNX).