Allianz Deutschland: Tierversicherungen neu im PrivatSchutz

  • Bis zu 20 Prozent Nachlass für Allianz Kunden
  • Höhere Versicherungssummen und mehr Leistungen
  • Neu: Bestattungsvorsorge für Hunde und Katzen

PRESSEMITTEILUNG – München, 18. Mai 2015: Die Allianz Deutschland AG hat ihre Tierhalter-Haftpflichtversicherungen für Hunde und Pferde sowie die Tierkrankenversicherungen für Katzen, Hunde und Pferde in das PrivatSchutz-Konzept integriert.

Bei Abschluss von mindestens drei Verträgen aus den Bereichen Privat-Haftpflicht, Hausrat-, Wohngebäude-, Rechtsschutz-, Tierhalter-Haftpflicht oder Tierkrankenversicherung, erhalten Allianz Kunden einen Kombivorteil von 15 Prozent Nachlass auf ihren Beitrag – bei vier Versicherungen sogar 20 Prozent. Dazu kommen weitere Leistungsvorteile wie beispielsweise Beitragsfreistellung bei unverschuldeter Arbeitslosigkeit.

Tierhalter-Haftpflichtpolicen: Schutz nach Hundebiss und Pferdetritt

Die Tierhalter-Haftpflichtversicherung versichert die Halter von Hunden und Pferden gegen Personen-, Sach- und Vermögensschäden, die die Tiere verursachen können, beispielsweise nach einem Pferdetritt, einem Hundebiss, einem
Zusammenstoß mit einem Kfz oder einem Auffahrunfall aufgrund eines durch ein Tier verursachtes Bremsmanöver.

Die Versicherungssumme wurde im Vergleich zur vorherigen Produktgeneration um bis zu 20 Millionen Euro angehoben und reicht jetzt von drei Millionen Euro in der Basisvariante bis zu 30 Millionen Euro in der SicherheitBest-Variante. Bei Schäden nach dem Umweltschadengesetz ist die Bandbreite der Deckung zwischen 300.000 Euro (Basis) bis zu drei Millionen Euro (SicherheitBest).

Die Tierhalter-Haftpflichtversicherung gibt es in vier Varianten: Basis, Hundehalter-/Pferdehalter-Haftpflicht, SicherheitPlus und Sicherheit Best. In der günstigsten Variante Basis ist der Schutz bei einer dreijährigen Vertragslaufzeit zu den Jahresbeiträgen von 69 Euro bei einem Hund, von 99 Euro bei einem Kleinpferd und von 129 Euro bei einem Pferd über 148 cm Stockmaß zu haben. Der weitreichende Versicherungsschutz SicherheitBest ist für 119 Euro (Hund), 159 Euro (Kleinpferd) und 209 Euro (Pferd) im Jahr bei dreijähriger Laufzeit erhältlich.

Verbesserter Tierkrankenschutz für Katz und Hund

In der neuen Form gibt es die Allianz Tierkrankenversicherung für Katzen und Hunde in den Varianten Basis, Grundschutz und SicherheitPlus. Neu ist die Variante Basis mit der Versicherungssumme von 2.000 Euro je Operation und 3.000 Euro je Versicherungsjahr, die ausschließlich für Operationen aufgrund eines Unfalls des versicherten Tieres einspringt. In den zwei weiteren Varianten sind auch Operationen aufgrund von Krankheiten abgedeckt. In der Variante SicherheitPlus ist neben den Operationen (bis 9.000 Euro je OP) auch Heilkostenbehandlung (bis 1.000 Euro je Behandlung) versichert. Als zusätzliche Leistung in der Variante SicherheitPlus erhalten Kunden Bestattungsvorsorge durch den Allianz Servicepartner „Im Rosengarten GmbH“. In allen drei Varianten übernimmt die Allianz bis zu 80 Prozent der Kosten.

In der Basis-Variante kann man eine Katze für 8,50 Euro und einen Hund für 10,93 Euro monatlich versichern. Den umfassenden Versicherungsschutz SicherheitPlus erhält man ab monatlich 21,13 Euro für eine Katze und 44,87 Euro für einen Hund.

Operationsversicherung für Pferde

In drei Varianten gibt es die überarbeitete Operationsversicherung für Pferde. Neu ist die Erweiterung der Anzahl der versicherten Operationen um 111 auf 127. So sind jetzt Operationen beispielsweise wegen Darmverschluss oder Warzenentfernung mitversichert.
Ähnlich wie in der vorausgegangenen Tarifgeneration sind in der ersten Variante Basis Operationen unter Vollnarkose beispielsweise bei Kolik zum einfachen Satz der Gebührenordnung für Tierärzte (GOT) versichert. In der zweiten Variante, Tierkranken-OP Pferd, rechnet die Allianz zum zweifachen Satz der GOT ab. Die dritte Variante SicherheitPlus deckt zusätzlich auch Operationen unter Teilnarkose zum Beispiel für Zahnziehen nach Vereiterung ab. Die Wartezeit für die Versicherungsdeckung beträgt bei Krankheit des Pferdes sechs Monate, bei Kolik zehn Tage und entfällt bei Unfall.

Die Operationskostenversicherung für Pferde kostet Pferdehalter in der Basisvariante 16,33 Euro im Monat. In der Variante Tierkranken-OP Pferd ist sie für 24,34 Euro im Monat zu haben. Der weitreichende Schutz SicherheitPlus ist für 34,96 Euro monatlich im Angebot.