Fitch bestätigt ‘A+’-IFS-Rating der Stuttgarter Leben; Ausblick stabil

PRESSEMITTEILUNG – Fitch Ratings-Frankfurt-27. August 2014: Fitch Ratings hat das ‘A+’-Finanzstärkerating (Insurer Financial Strength, IFS) der Stuttgarter Lebensversicherung a.G. (Die Stuttgarter) bestätigt. Der Ausblick des Ratings bleibt stabil.

SCHLÜSSELFAKTOREN DER RATINGS

Die Bestätigung des Ratings spiegelt die sehr starke Kapitalausstattung der Stuttgarter, ihre starke Profitabilität und die Diversifikation ihrer Einkünfte durch ihre Tochterunternehmen sowie die starke Position des Unternehmens im deutschen Maklergeschäft wider. Das Rating ist durch die relativ geringe Unternehmensgröße der Stuttgarter limitiert.

Auf Grundlage ihres risikobasierten Kapitalansatzes und Stress-Testes sieht die Agentur die Kapitalausstattung der Stuttgarter als stark und widerstandsfähig an. Darüber hinaus erzielte die Stuttgarter zum Jahresende 2013 eine Solvabilitätsquote von 237%. Die Qualität der Kapitalausstattung der Stuttgarter profitiert ferner von dem Fakt, dass das Unternehmen keine Verschuldung aufweist.

Die Stuttgarter hat eine starke Position im deutschen Maklergeschäft. Durch den Fokus auf diesen Vertriebsweg und da die Stuttgarter ausschließlich in Deutschland aktiv ist, ist sie besonders dem Risiko von ökonomischen und regulatorischen Änderungen ausgesetzt. Fitch sieht es als positiv an, dass die Stuttgarter gut auf die Herausforderungen vorbereitet ist, welche sich aus dem kürzlich verabschiedeten Lebensversicherungsreformgesetz (LVRG) ergeben. Fitch geht davon aus, dass die Stuttgarter in Folge des LVRG ihre Marktposition weiter verbessern kann, da sie zu den wenigen Marktteilnehmern gehört, die durch den Ausweis der Gesamtkostenquote  („reduction in yield“) in ihren Produkten bereits die neuen Transparenzanforderungen erfüllen.

Die Stuttgarter erzielte 2013 eine starke Nettoverzinsung von 4,8% (2012: 4,9%). Nichtsdestotrotz verfügt die Stuttgarter über hohe Bewertungsreserven. Sie betrugen 11% (Markt: 9%) der Kapitalanlagen des Unternehmens zum Jahresende 2013 (2012: 12,4%; Markt: 13,5%). Die Bewertungsreserven sind gut auf verschiedene Anlageklassen verteilt, was Fitch als positiv ansieht.

Die Aktienexposition der Stuttgarter ist weiter hoch mit 8,8% der Kapitalanlagen zum Jahresende 2013, was deutlich über der Quote für den Markt von 3,3% lag. Auf Grund der starken Kapitalausstattung und der stabilen Anlagestrategie der Stuttgarter erwartet Fitch, dass die Aktieninvestments der Stuttgarter auch 2014 über dem Marktdurchschnitt liegen werden. Folglich weist das Unternehmen eine größere Exponierung gegenüber Schocks an den Aktienmärkten auf als viele seiner Mitbewerber.

Die Stuttgarter ist ein Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit und ist die Konzernobergesellschaft der Stuttgarter Versicherungsgruppe, die aus mehreren operativen Risikoträgern besteht. Konsolidiert wies die Stuttgarter eine Bilanzsumme von 6,4 Mrd. Euro zum Jahresende 2013 aus, vereinnahmte gebuchte Bruttobeiträge von 637,5 Mio. Euro aus der Lebensversicherung sowie 98,8 Mio. Euro aus der Schaden-/Unfallversicherung.

Die Stuttgarter Versicherungsgruppe erzielte 2013 trotz der gestiegenen Aufwendungen für die Zinszusatzreserve ein verbessertes Nettoergebnis von 10,4 Mio. Euro (2012: 3,5 Mio. Euro), was einer starken Eigenkapitalverzinsung von 10,6% entspricht. Die Ertragsstärke der Stuttgarter Versicherunggruppe profitiert auch von der Stuttgarter Versicherung AG (SVA), dem Schaden-/Unfallversicherer der Gruppe. SVA erzielte eine sehr starke Schaden-Kosten-Quote von 86,3% (2012: 87,1%).

RATINGSENSITIVITÄTEN

Auf Grund der aktuell relativ geringen Unternehmensgröße sieht Fitch eine Heraufstufung des Ratings mittelfristig als unwahrscheinlich an.

Ein Rückgang der Kapitalausstattung unter ein Niveau von „sehr stark“ in Fitch’s PrismFBM Kapitalmodell und ein nachhaltiger Rückgang der Rentabilität ausgedrückt in einer Eigenkapitalrendite von weniger als 8% (auf konsolidierter Basis) über einen längeren Zeitraum, können zu einer Herabstufung führen.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe