Themenfeld Arbeitskraftabsicherung – Quo vadis Lebensversicherung? – Analyse zur Kundenorientierung von Krankenzusatzversicherern

Michael Franke und sein Blick auf die BU [VIDEO]

Die Ratingagentur Franke und Bornberg analysiert seit über 20 Jahren Versicherungsprodukte im Hinblick auf ihr qualitatives Leistungsspektrum und leistet damit einen wesentlichen Beitrag für Vermittler wie Verbraucher gleichermaßen, eine Orientierung im Tarifdschungel zu finden. Insbesondere im Themenfeld der Arbeitskraftabsicherung stellen die Analysten von Franke und Bornberg ihren Expertenstatus immer wieder aufs Neue unter Beweis. In einem Videointerview äußert sich Geschäftsführer Michael Franke nun dezidiert zu der aktuellen Entwicklung in der Berufsunfähigkeitsversicherung (BU) und wagt auch einen Blick in die Zukunft der Arbeitskraftabsicherung im Allgemeinen und welchen Part die BU in diesem spielen wird. procontra-online

Zitat des Tages

„Die Kalibrierung der Zinszusatzreserve ist auch immer eine Frage der Generationengerechtigkeit zwischen den “Altsparern” und “Jungsparern”. Insofern ist für eine Anpassung des Referenzzinses für die Zinszusatzreserve von Bedeutung […].“

Fred Wagner, vom Institut für Versicherungslehre an der Universität Leipzig, weiß um die essentielle Bedeutung der Zinszusatzreserve in der Lebensversicherungssparte. Diese sorgt im Moment bei nahezu allen Produktgebern in den jeweiligen Finanzabteilungen für unruhige Nächte und bei den Verantwortlichen für so manch graues Haar. Doch die Branche hat daneben noch eine ganze Reihe weiterer Herausforderungen, die es zukünftig zu bewältigen gilt, will man den aktuellen Status quo in der Sparte auch für kommende Generationen bewahren. Vielleicht, aber nur vielleicht, bietet der aktuell kontrovers geführte Diskurs auch eine Möglichkeit die generelle Ausrichtung der Lebensversicherung in Deutschland zu überdenken und gegebenenfalls neu zu justieren. Versicherungswirtschaft-heute


— Anzeige —-
Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
734,5

Milliarden Euro betrugen nach einer aktuellen Statistik des Bundesministeriums der Finanzen (BMF) die gesamten Steuereinnahmen der Bundesrepublik Deutschland im Jahr 2017. Ein satter Anstieg gegenüber des Vorjahres, welches auf die allgemein positive konjunkturelle Lage hierzulande zurückzuführen ist. Frankfurter Allgemeine Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Service ist der Dreh- und Angelpunkt

Das Analysehaus Servicevalue hat in seiner aktuellen Studie die Kundenorientierung von Krankenzusatzversicherungen durch eine repräsentative Befragung von rund 1.600 Versicherten unter die Lupe genommen. Der Schwerpunkt lag dabei auf den sechs Leistungskategorien Erreichbarkeit, Produktleistung, Kundenberatung, Kundenservice, Kundenkommunikation und Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Ergebnis zeigt deutlich, dass ein überdurchschnittlicher Dienstleistungsgedanke von den Kunden als besonders positiv empfunden wird und mehr noch als die reine Preisbetrachtung ursächlich dafür ist, warum die Wahl zugunsten des einen oder anderen Anbieters ausfiel. Cash.online

Positive Renditeaussichten wohin man schaut [INFOGRAFIK]

Die Analysten des Asset Managers StarCapital haben den Blick in die Glaskugel gewagt und versuchen die Renditeaussichten für Investoren mit einem langfristigen Anlagehorizont auf einzelne Nationen herunter zu brechen. Selbstverständlich stehen, wie auch in den Jahren zuvor, die Staaten der Emerging Markets im Ranking zur möglichen Wertentwicklung in den kommenden 10 bis 15 Jahren ganz oben. Aber auch Deutschland braucht sich mit einem stabilen Wert von durchschnittlich 6,5 Prozent beileibe nicht verstecken. DasInvestment

Ihre Meinung interessiert uns. Bitte teilen Sie sie mit uns!

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: