Von Japan lernen, heißt siegen lernen (INFOGRAFIK)

Die deutschen Lebensversicherer ächzen unter den momentanen Marktbedingungen. Die regulatorischen Auflagen durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) nehmen stetig zu, die Deckelung der Abschlussprovisionen schweben wie ein Damoklesschwert über die hergebrachten Vertriebskanäle und die niedrigen Zinsen auf risikolose Kapitalanlagen lassen jeden Aktuar ergrauen. Doch ist die Lage wirklich so schlimm? Vielleicht gereicht ja ein Blick in den fernen Osten, um einen Ausweg aus der scheinbaren Misere zu finden. Denn wie sich zeigt sind niedrige Zinsen und eine durch Corona stotternde Wirtschaft ein globales Problem. Doch wie gehen zum Beispiel japanische Lebensversicherer mit den aktuellen Marktgegebenheiten um?