Diese Anbieter trotzen dem Bestandsschwund in der PKV-Vollversicherung (INFOGRAFIK)

Die Zeiten in der privaten Krankenversicherung sind insbesondere beim Geschäft mit der Vollversicherung äußerst anspruchsvoll. Niedrige Zinsen gefährden nachhaltig die Beitragsstabilität, die Folgekosten aufgrund der Corona-Pandemie sind aktuell noch kaum abschätzbar und der Aufwand neue Kunden zu gewinnen wird immer größer. Doch nicht das gesamte Feld der PKV-Anbieter hadert mit diesen Entwicklungen. So konnten noch im Corona-Jahr 2020 zwölf von 30 Gesellschaften ihren Vollversichertenbestand gegenüber 2019 ausbauen. Dies zeigt eine aktuelle Auswertung der Geschäftsberichte durch die Redaktion vom VersicherungsJournal. Hierbei zeigte sich, dass einige Gesellschaften höchst meisterlich im Stande sind, in diesem anspruchsvollen Fahrwasser zu manövrieren. Allen voran die Debeka.