BGH-Urteil: Berufsunfähig oder nicht? Und wenn ja, ab wann? Das ist hier die Fragen!

Der Bundesgerichtshof (BGH) befasste sich mit der Fragestellung, ob eine bedingungsgemäße Berufsunfähigkeit bereits zu Beginn des Sechsmonatszeitraums vorliegt oder doch erst an dessen Ende? Konkret hatten sich die Karlsruher Richter mit folgendem Sachverhalt zu befassen. Trotz eines Arbeitsunfalls, der zu einem massiven Bandscheibenvorfall führte, erwirkte ein Versicherter mit Verweis auf die vereinbarte Nachversicherungsgarantie eineErhöhungseines Versicherungsschutzes um 100 Prozent. Der Versicherer bestätigte dieseErhöhung. Monate später meldet der Versicherte einen Leistungsanspruch wegen Berufsunfähigkeit bei seinem Versicherer an. Doch der Versicherer zahlte lediglich die ursprüngliche BU-Rente. Zu Unrecht? So entschieden die Richter des BGH.