Die Wechselwirkung von Smart Home und Assekuranz (INTERVIEW)

Schöne neue Welt. Der Kühlschrank, der selbstständig die zur Neige gehenden Lebensmittel bei Lieferdiensten nachbestellt. Intelligente Licht- und Jalousiesysteme, die ein „Zuhausesein“ simulieren, auch wenn sich die Bewohner im Urlaub befinden. Ohne Zweifel, auch in Sachen intelligente Helferlein im Haus hat sich eine Menge getan. Doch Smart Home ist nicht gleich Smart Home, wie Cammi Tran, Sprecherin der Robert Bosch Smart Home GmbH, im Interview mit Versicherungsbote zu berichten weiß. Und einige Entwicklungen im Smart-Home-Umfeld haben deutliche Auswirkungen auch auf die Produktgestaltung von Hausrat- oder Wohngebäudeversicherungen. Doch wie groß sind diese Wechselwirkungen?