Assekurata prognostiziert steigende PKV-Prämien

Sehr oft dreht es sich in der medialen Berichterstattung zur privaten Krankenversicherung um die Prämien. Privaten Krankenversicherungen werden dabei eine unlautere Erhöhung der Prämien unterstellt, die sich oftmals als unbegründet herausstellt. Doch auch die Anbieter von privaten Krankenversicherungen kämpfen mit den Marktgegebenheiten. Steigende Akquisitionskosten für Neukunden in der privaten Krankenvollversicherung oder die nicht enden wollenden Niedrigzinsen lassen viele Experten zu dem Schluss gelangen, dass sich Verbraucher auf steigende PKV-Prämien werden einstellen müssen. „Nachhaltige Ruhe an der Beitragsfront ist vorerst nicht in Sicht“, lautet die Prognose von Assekurata-Geschäftsführer Dr. Reiner Will. Und Assekurata hat in dieser Woche ihren aktuellen Marktausblick zur privaten Krankenversicherung publiziert. Bei der Ratingagentur geht man bereits jetzt von weiterhin stark steigenden Beiträgen aus. Die Gründe dafür jedoch gehen weit über Corona oder Niedrigzinsen hinaus.