Betriebsrenten: Durchdringung steht und fällt mit der Kommunikation

Die betriebliche Altersvorsorge bei deutschen Unternehmen ist grundsätzlich etabliert. In 87 Prozent aller Firmen hierzulande sind Regelungen zur Entgeltumwandlung fest in der betrieblichen Übung verankert. Jedoch bei lediglich 35 Prozent aller Unternehmen nutzen mehr als die Hälfte aller Mitarbeitenden dieses Angebot zur betrieblichen Altersvorsorge. Hier besteht also weiterhin ein erhöhter Beratungsbedarf, der durch eine zielgerichtete Kommunikation zu den Vorteilen einer betrieblichen Altersvorsorge gedeckt werden kann. Dies sind die Ergebnisse einer aktuellen Umfrage unter 80 bAV- und Fachverantwortlichen aus Firmen aller Größen und Branchen, die von Willis Towers Watson durchgeführt wurde. Demnach mangelt es in den Unternehmen an einer regelmäßigen und vor allen Dingen verständlichen Kommunikation. Hier sind auch die betreuenden Makler gefragt. Wie die Aufklärungsarbeit in den Unternehmen auch den bAV-Umsatz beeinflusst, wissen die Kollegen*Innen von procontra-online zu berichten.