Rentenlücke: Die große Unbekannte (INFOGRAFIK)

Das Altersvorsorgesystem in Deutschland rangiert im europäischen Bereich eher im Mittelfeld. Die Gründe dafür sind mannigfaltig. Zum einen droht die gesetzliche Rentenversicherung seit Jahren unter der Last des demografischen Wandels zusammenzubrechen. Zum anderen bedürfen private und staatlich geförderte Altersvorsorgen dringend der Überarbeitung. Die Zeichen stehen also auf Sturm. Vor diesem Hintergrund hat der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) die hitzig geführte Debatte mit einer Themenwoche befeuert. Unter der Überschrift „Neustart für die Altersvorsorge“ werden in den sozialen Medien und im Livestream Diskussionsrunden mit Politikern und Experten zum Thema geführt. Eine im Vorfeld der Veranstaltungsreihe durchgeführte Umfrage unter 2.500 Teilnehmern zeigt, dass einer Mehrheit der Deutschen die finanzielle Absicherung im Alter Sorgen bereitet. Im Kern können viele der Befragten nicht abschätzen, ob ihre Rente im Alter reichen wird.