Diese Lebensversicherer beklagen den größten Beitragsschwund

Die Umsätze in der Lebensversicherungssparte präsentierten sich im Corona-Jahr 2020 selbst für viele Branchenkenner überraschend stabil. So sank das Prämienvolumen im letzten Jahr nur leicht um minus 0,4 Prozent auf nunmehr 103 Milliarden Euro. Dies zeigten die vorläufigen Zahlen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft für das abgelaufene Geschäftsjahr. Ist also alles gut? Der dezidierte Blick auf die einzelnen Protagonisten verrät ein anderes Bild. So ergab die Neugeschäftsumfrage der Zeitschrift für Versicherungswesen (ZfV), dass einige namhafte Lebensversicherer einen weitaus größeren Beitragsschwund haben hinnehmen müssen. Die Ergebnisse der Befragung illustrieren die Kollegen*Innen vom VersicherungsJournal plakativ in einer Infografik.