Zahl des Tages – Die Corona-Krise verhagelt der Allianz Deutschland das Geschäft – 05.03.2021

40,8

Milliarden Euro betrug der Umsatz der Allianz Deutschland im Corona-Jahr 2020. Dies sind rund 2,8 Prozent weniger als noch im Jahr zuvor. Vor allem sorgten die Corona-bedingten Betriebsschließungen für einen deutlich gestiegenen Schadenaufwand in der Sachversicherungssparte. Aber auch in der Lebensversicherung schrumpfte das Neugeschäft um satte elf Prozent. Die Beitragseinnahmen fielen infolgedessen um 5,4 Prozent auf nunmehr 26,2 Milliarden Euro. Doch es gibt auch einen Lichtblick. So profitierte die Allianz Deutschland im vierten Quartal von der starken Erholung der Märkte.