Zitat des Tages – Erfolgsabhängige Vergütung von Pools und Verbünden bei der Kooperation – 15.02.2021

„Die Idee, den Intermediär mit einer Art Lizenzgebühr deutlicher zum Dienstleister zu machen und aus dem Vermittlungsteil der Maklertätigkeit auszugrenzen, ist wohl eher eine kosmetische Sache.“

Die Meinung der beiden Vorstände der Versicherungsmakler Genossenschaft (Vema), Hermann Hübner und Andreas Brunner, zum Vergütungsmodell für Maklerpools und Verbünden fällt eindeutig aus. Die von den Intermediären angebotenen Serviceleistungen durch eine Dienstleistungsgebühr zu vergüten, kommt für die Vema nicht in Frage. Denn durch einen Wechsel auf ein Gebührenmodell würde die Planungssicherheit auf Seiten der Verbünde und Pools zu Lasten der Versicherungsmakler gehen.