Franke und Bornberg testet erstmalig Risikolebensversicherungen (INFOGRAFIK)

Zum ersten Mal hat die in Hannover ansässige Ratingagentur Franke und Bornberg das Feld der Risikolebensversicherungen genau unter die Lupe genommen. Dafür wurden insgesamt 268 Tarifvarianten getestet. Und obwohl die Zahl der Neuabschlüsse in den vergangenen zwei Jahrzehnten kontinuierlich abgenommen haben, kommt der Risikolebensversicherung eine weiterhin wichtige Bedeutung im Absicherungsmarkt zu. Für die Analyse wurde ein spezieller Bewertungskatalog konzipiert in dem der Preis zwar immer noch eine gewichtige Rolle spielt, aber eben nicht die einzig entscheidende. Und so wurden dem Rating neun Hauptkriterien mit 36 Detailanforderungen zugrunde gelegt, um zu einem möglichst dezidierten Ergebnis zu gelangen.