Neue Finanzspritzen für Insurtechs

Na das sind doch endlich einmal positive Nachrichten aus dem Insurtech-Lager. Gleich zwei Technologie-Startups mit dem Fokus auf die Versicherungsbranche haben neues Geld einsammeln können. So sicherte sich das Heidelberger Insurtech Getsafe in einer neuerlichen Finanzierungsrunde satte 25 Millionen Euro. Neben den bereits bestehenden Investoren wie Earlybird und Commerzventures, hat sich nunn mit der Schweizer Rückversicherer Swiss Re auch ein Versicherer am Insurtech beteiligt. Das in Berlin ansässige Insurtech Simplesurance ging einen anderen Weg, um an frisches Kapital zu kommen. Per Wandeldarlehen erhält insgesamt 15 Millionen Euro aus prominentem Hause. So stockte die digitale Investment-Einheit der Allianz, Allianz X, durch den Deal seine Geschäftsanteile für eine kommende Finanzierungsrunde auf. Beide Beispiele zeigen nach dem Aus für Getsurance und Joonko, die Szene der deutschen Versicherungs-Startups lebt noch.