Gesprächsrunde aus Politik und Wirtschaft diskutiert die Zukunft der Renten in Deutschland

Immer wieder liest man in den Fachmedien, dass das Rentensystem in Deutschland einer grundlegenden Reform bedarf, so der demografische Wandel gelingen soll. Aktuell muss die gesetzliche Rentenversicherung durch immer höhere Zuschüsse des Bundes querfinanziert werden. Doch wie kann solch eine neue Zukunft der Rentenkassen ausgestaltet werden? Genau zu diesem Thema trafen sich in der letzten Woche auf Einladung des GDV Vertreter aus Politik und Versicherungswirtschaft.Genau genommen gaben sich die Vorsitzenden der Jugendorganisationen der beiden Volksparteien, Tilman Kuban (CDU) und Kevin Kühnert (SPD) ein Stelldichein, um zum Thema die Standpunkte ihrer Parteien zu diskutieren. Daneben äußerte sich Allianz-Leben-Vorständin Laura Gersch über Rentenpolitik aus Sicht der Versicherungswirtschaft. Ein spannender Schlagabtausch.