3 von 4 Rechtsschutzversicherer konnten in 2019 zulegen (BILDERSTRECKE)

Auch in diesem Jahr dürften die hiesigen Rechtsschutzversicherer wohl einen gehörigen Zulauf zu verbuchen haben. Denn allein das juristische Streitpotenzial, welches als Folge der Corona-Pandemie erwuchs ist enorm. Stichwort Betriebsschließungen und Urlaubsstornierungen. Doch auch bereits im letzten Jahr konnten rund drei von vier Rechtsschutzversicherern im Bestand wachsen. Für die größten 25 Anbieter von Rechtsschutzversicherungen hat die V.E.R.S. Leipzig GmbH das abgelaufene Geschäftsjahr unter die Lupe genommen. Und diese Versicherer machen einen Marktanteil von mehr als 95 Prozent aus. Wie die Ergebnisse zeigten, mussten lediglich sieben Gesellschaften sinkende Beitragszahlen hinnehmen. Alle anderen wuchsen. In der Spitze um bis zu 200.000 Verträge.