Der ETF-Boom ist ungebrochen, doch Vorsicht ist geboten (BILDERSTRECKE)

Bereits Ende letzten Jahres wurden etwa 7.000 ETF-Investmentfonds an den internationalen Börsenplätzen gehandelt. Und in diesem Jahr dürften wohl noch ein paar mehr dazugekommen sein. Im September 2020 allein betrugen die Netto-Mittelzuflüsse in ETFs weltweit mehr als 50 Milliarden US-Dollar. Der ETF-Boom ist wahrlich ungebrochen.Aber es gibt auch Untiefen bei der Investition in ETFs, die Privatanleger kennen sollten, um sie sicher zu umschiffen. Die Züricher Kantonalbank Österreich hat warnt vor den vier Kardinalsfehlern bei der Geldanlage in ETFs. Die Kollegen von FONDS professionell haben diese in einer Bilderstrecke zusammengetragen.