Sorgt Corona für mehr Abschlüsse in der BU?

Rund zwei Drittel der Berufstätigen hierzulande besitzen keine Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit. Ein Wert von geradezu tragischem Ausmaß. Als Ursache zwischen dem Auseinanderdriften von Vorsorgebedarf und Marktabdeckung sehen viele Experten fehlendes fundiertes Wissen auf Seiten der Verbraucher. Doch nun könnte die anhaltende Corona-Pandemie für Vorschub bei der Berufsunfähigkeitsversicherung sorgen. Dies zeigt eine aktuelle YouGov-Umfrage, welche im Auftrag der Swiss Life durchgeführt wurde. So verschlimmerten sich nach Aussage der Befragten bestehende Leiden insbesondere des Bewegungsapparates aufgrund der Corona bedingten Heimarbeit zusehends. Dazu werden angeratene Arztbesuche aktuell oftmals nicht wahrgenommen.