Deutlich weniger Beschwerden in der PKV (BILDERSTRECKE)

Auch auf die aktuellen Zahlen der Beschwerdestatistik für die private Krankenversicherung lohnt ein genauer Blick. Denn auch dieser zeigt eine positive Entwicklung. So vermeldete die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) im abgelaufenen Geschäftsjahr 2019 deutlich weniger abschließend bearbeitete Beschwerdefälle als noch im Jahr zuvor. Demnach wurden von der Aufsichtsbehörde lediglich 902 Beschwerden bearbeitet. Das ist ein signifikanter Rückgang um insgesamt 288 Beschwerden. Die Beschwerden verteilen sich dabei auf knapp 40 Millionen Verträge. Dies verdeutlicht, dass die Verbraucher im Grunde sehr zufrieden mit den hiesigen PKV-Anbietern sind. Doch wie immer, stechen auch in dieser Sparte einige Gesellschaften negativ heraus.