Zahl des Tages – Lieber ein Ende mit Schrecken… – 22.06.2020

72

Prozent in der Spitze verlor die Wirecard-Aktie zwischenzeitlich im Verlauf der vergangenen Woche. Nun ist es eigentlich nicht unser Schwerpunkt die tagesaktuelle Entwicklung von Einzelaktien zu kommentieren. Aber das Schauspiel, dass der Münchener Zahlungsdienstleister in der letzten Woche bot, war an Absurdität kaum noch zu überbieten. Denn bereits zum vierten Mal blieb das (noch) im DAX gelistete Unternehmen seinen ordentlichen Jahresabschluss schuldig. Daraufhin entzogen viele Aktionäre dem Unternehmen das Vertrauen und sprangen ab. Die Zukunft von Wirecard ist auch nach dem Rücktritt von Markus Braun mehr als ungewiss.