Immobilien: Gewerbe hopp und Wohnen top (INFOGRAFIK)

Die Corona-Krise wird im Segment der Gewerbeimmobilien für einen deutlichen Abschwung in der Nachfrage und damit für einen signifikanten Preisrückgang sorgen. Darüber sind sich viele Experten einig. Und auch eine aktuelle Marktstudie des Schweizer Beratungs- und Forschungsunternehmens Fahrländer bläst in dieses Horn. Demnach wird allein in Berlin mit einem Rückgang der Mieten um 20 und der Kaufpreise um 35 Prozent gerechnet. Und welche Einbrüche sind im Segment der Wohnimmobilien zu befürchten? Die Antwort lautet: keine! Ganz im Gegenteil. Der Ausblick auf die Preisentwicklung von Wohnimmobilien könnte robuster kaum sein.