Hannoversche – Abmahnung wegen unzulässiger Werbung

Nun ist es offiziell. Die Hannoversche Lebensversicherung AG erhielt durch die Zentrale zur Bekämpfung unlauteren Wettbewerbs Frankfurt am Main e.V. (Wettbewerbszentrale) eine Abmahnung. Was war passiert? Im Grunde wird der Hannoverschen vorgeworfen durch getarnte Werbung ihre Kunden getäuscht zu haben.So kritisieren die Verbraucherschützer den Umstand, dass in einer aktuellen Werbebriefserie für den Abschluss einer Sterbegeldversicherung der Umschlag den Eindruck eines offiziellen Schreibens erwecke. So heißt es in der Darstellung der Wettbewerbszentrale: „Verbraucher, die diesen Werbebrief erhalten, werden dazu veranlasst, diesen zu öffnen, weil sie befürchten müssen, im Falle der Nichtöffnung Nachteile zu erleiden für von ihnen verauslagte Kosten oder beantragte Leistungen.“