Versicherungswirtschaft plädiert für Pandemiefonds

Die finanziellen Folgen der Corona-Pandemie werden weithin nachhallen. Eine Absicherung dieser Auswirkungen durch die private Versicherungswirtschaft allein ist ein kolossaler Kraftakt, der ein weiteres Mal so wohl nicht zu stemmen sein wird. Daher gibt es nun Vorschläge seitens der Assekuranz, wie den wirtschaftlichen Risiken einer neuerlichen Pandemie begegnet werden könnte. Der Vorschlag der Versicherer lautet daher eine rechtlich eigenständige Gesellschaft zu etablieren, die Kapital für künftige Risiken einsammelt. Um im Pandemiefall finanziell ausreichend gewappnet zu sein, müsste dieser Pandemiefonds über einen Kapitalstock in niedriger zweistelliger Milliardenhöhe verfügen.