Deutsche Sparer präsentieren sich gelassen

Das Ergebnis einer aktuellen Umfrage unter deutschen Sparern bringt Erstaunliches zutage. So versuchte das Anlegerbarometer von Union Investment zu ergründen, wie die Auswirkungen der Corona-Krise das Investitionsverhalten beim teutonischen Geldanleger verändert. Das Überraschende, die Mehrheit der Befragten (83 Prozent) gaben an, nichts an ihrem Spar- oder Konsumverhalten ändern zu wollen. Und immerhin noch 70 Prozent der Umfrageteilnehmer äußerten sich durchaus positiv beim Thema Sicherheit der investierten Geldanlage.