Corona: Mehrzahl der Makler erleidet Verluste

Der Geschäftsbetrieb vieler Versicherungsvermittler wurde durch die Corona-Pandemie maßgeblich gestört. Dies belegt nun auch eine aktuelle Trendstudie von Swiss Compare in Kooperation mit Cash.online. So gaben vier von fünf befragten Vermittlern an, durch die Corona-Krise Verluste erlitten zu haben. In der Folge wurde eine ganze Reihe von Vermittlern an den Rand der Existenz getrieben. Dies dürfte sich perspektivisch auch negativ auf die Vermittlerzahlen auswirken. Aber ein Hoffnungsschimmer bleibt. Laut der Studie ist zumindest der Beratungsbedarf weiterhin konstant vorhanden. Denn viele Haushalte würden aufgrund der aktuellen Situation ihren Versicherungsbedarf und ihre Finanzplanung auf den Prüfstand stellen.