Droht eine finanzielle Misere der Krankenkassen?

Das duale Gesundheitssystem in Deutschland wird über Jahre hinweg kontrovers diskutiert. Beide Lager, privat wie gesetzliche Krankenversicherungen, geraten dabei regelmäßig ins Kreuzfeuer des jeweils anderen. Nun scheint das Pendel mal wieder in Richtung gesetzliche Krankenkassen auszuschlagen. Aufgrund der aktuellen Corona-Krise droht den hiesigen Krankenkassen internen Hochrechnungen zufolge ein Minus in Höhe von 14,1 bis 14,6 Milliarden Euro. Als Ursache dafür wurden neben sinkenden Beitragseinnahmen aufgrund der vermehrten Kurzarbeit auch steigende Kosten für Corona-Massentests genannt.