Corona-Krise befeuert Nachfrage beim Versicherungsschutz (INFOGRAFIK)

Die Herausforderungen der Corona-Krise waren vielleicht in so mancher Hinsicht so etwas wie ein heilsamer Schock. Die Bundesregierung zeigte sich handlungsfähig. Der Bundesfinanzminister gab sein Mantra von der „Schwarzen Null“ auf und erbat den Bundestag einen satten Nachtragshaushalt von 156 Milliarden Euro zu verabschieden. Dieser tat wie ihm geheißen. Und auch bei den Bundesbürgern löste die Corona-Pandemie so manchen Denkprozess aus. Die Konfrontation mit dem Unvorhergesehenen hat bei den Deutschen tiefe Einschnitte in vielen Bereichen des Lebens verursacht. Und wie eine aktuelle Umfrage des Marktforschungsunternehmens Civey zeigt, hat sich auch die Einstellung zur Notwendigkeit den eigenen Versicherungsschutz zu überdenken deutlich gewandelt.