Arbeitsunfähigkeit: Dramatische Zunahme psychischer Erkrankungen

Die Auswertung des Gesundheitsreports 2020 der Techniker Krankenkasse (TK) zeigt eine deutliche Verschiebung der Krankheitsursachen für Arbeitsunfähigkeit. Etwa jeder fünfte Fehltag bei Krankmeldungen begründet sich demnach auf psychischen Erkrankungen, wie Depressionen, Angststörungen oder Panikattacken. Wie der Report zeigt, sind zunehmend junge Erwachsende von den Auswirkungen psychischer Erkrankungen betroffen. Aber es gibt auch Positives zu vermelden. Insgesamt sind die gemeldeten Fehltage im vergangenen Jahr bundesweit pro Erwerbsperson gesunken.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe