Zahl des Tages – Altersvorsorge – 23.04.2019

46

Prozent aller Teilnehmenden einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov im Auftrag des Genossenschaftsverbandes gaben an gern mehr fürs Alter vorsorgen zu wollen. Doch was sind alle Lippenbekenntnisse, wenn die Realität zeigt, dass die Bundesbürger erst ab einem durchschnittlichen Monatseinkommen von 2.500 Euro überhaupt im Stande sind, neben den Ausgaben des täglichen Lebens, auch noch Geld in die Altersvorsorge zu investieren? Frankfurter Allgemeine Zeitung

Kommentare sind geschlossen.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: