Zahl des Tages – Finanzkrise – 22.02.2019

1,6

Milliarden US-Dollar Verlust musste die Deutsche Bank beim Verkauf eines wohl eher zweifelhaften Anleihen-Paktes nach nur zehnjähriger Haltedauer hinnehmen. Nun sind ja derlei Fauxpas zwar nicht schön, aber so richtig wundert es den Beobachter der Branchenszene nicht wirklich. Dass dieser Verlust wohl aber bei einer Kapitalerhöhung im Jahr 2014 „vergessen“ wurde zu erwähnen, stellt die Deutsche Bank erneut in ein weniger vorteilhaftes Licht. Süddeutsche Zeitung

Kommentare sind geschlossen.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: