Smarte Weiterbildung: Digitales Punktesammeln

Ein wesentlicher Aspekt der EU-Versicherungsvertriebsrichtlinie (IDD), deren Umsetzung per Gesetzesbeschluss im Juli letzten Jahres erfolgte, widmet sich der kontinuierlichen Aus- und Weiterbildung. Und dies gilt nicht nur für Versicherungsvermittler im Außendienst, sondern umfasst im Prinzip alle Arbeitende der Versicherungsbranche, deren Mitwirkung in Zusammenhang mit der Vermittlung von Versicherungen stehen. Damit die Vorgabe von 15 Weiterbildungsstunden pro Jahr zusätzlichen in den operativen Arbeitsalltag passen, kann das Wahrnehmen von digitalen Weiterbildungsangebote eine Möglichkeit zur effizienten Umsetzung darstellen. procontra-online

Kommentare sind geschlossen.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe

%d Bloggern gefällt das: