Pauschale Kürzungen in der Regulierung von Kfz-Schäden?

Die Automation der Bearbeitung von Leistungsanträgen in der Kfz-Versicherung ist gelebte Praxis. Auf der Habenseite steht sicherlich eine deutlich kürzere Bearbeitungszeit, die der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) mit sich bringt. Allerdings, und auch die ist gängige Praxis, gereicht die Nutzung modernster Technologie in der Regulierung dem Kunden nicht immer zum Vorteil, wie eine vom Deutschen Anwaltverein (DAV) veröffentlichte Forsa-Umfrage zeigt. procontra-online

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe