Was tun bei einem Wildunfall?

Die kürzer werdenden Tage kündigen den Wechsel der Jahreszeiten an. Doch nicht nur regennasse Fahrbahnen oder Nebelschwaden machen den Autofahrer hierzulande zu schaffen. Laut aktuellen Zahlen des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) gab es allein im letzten Jahr zu rund 275.000 Wildunfällen, also durchschnittlich 753 Unfälle pro Tag. Was also tun im Schadenfall? Der GDV empfiehlt Autofahrern, welche Dinge beim Zusammenstoß mit Wechselwild unbedingt zu beachten sind, um neben dem eigentlichen Blechschaden nicht zusätzliche Fehler und damit unliebsame Kosten zu produzieren. procontra-online

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe