BVK sendet Brief an die Mitglieder des Finanzausschusses

Der Bundesverband Deutscher Versicherungskaufleute (BVK) hat, in Person seines Präsidenten Michael Heinz, erneut Stellung zu der sich aus der Bewertung des Lebensversicherungsreformgesetzes (LVRG) abgeleiteten Empfehlung eines Provisionsdeckels genommen. Der Bundesverband macht deutlich, dass solch drakonische Maßnahmen für die gesamte Produktwelt dieser Sparte keinen Sinn machen und empfiehlt lediglich die Umsetzung der Deckelung der Provision lediglich für den Bereich der Restschuldversicherung. Dies begründete der BVK in seinem Schreiben quantitativ. Demnach zeige das aktuelle LVRG bereits jetzt Wirkung, da die Abschlusskosten in weiten Teilen der Tariflandschaft deutlich zurückgegangen seien. procontra-online

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe