Versicherungen potenzielle Opfer von Cyber-Attacken

Die Beratungs- und Analysegesellschaft Accenture hat in einer aktuellen Studie das Thema Daten in der Assekuranz auf den Prüfstand gestellt und als Grundlage dazu weltweit Führungskräfte von Versicherungen befragt. Dabei kristallisierten sich gleich mehrere Erkenntnisse heraus, welche die allgemeine Marschrichtung im Versicherungswesen anzeigen, aber auch größere Baustellen entlang des Weges aufzeigten. So gaben über 80 Prozent der Befragten an, dass Daten die Basis jedweder strategischeren Entscheidung seien, diese aber oftmals nur schwerlich verifiziert würden. Dies lässt aufhorchen und dürfte, zumindest hierzulande, noch für Gesprächsstoff sorgen. Als eine der dringlichsten Herausforderungen sehen die Strategieberater in der Datensicherheit, die bei vielen Marktteilnehmern noch ausbaufähig sei und dadurch Versicherer zu einem lohnenden Ziel für Cybercrime-Delikte avancieren lässt. procontra-online

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe