Hamburger Insurance Innovation Day: Kooperation, statt Disruption – Innovationen in der GKV – Positive Entwicklung in der Beschwerdestatistik

Innovative Ideen aus dem Norden [BILDERSTRECKE]

Der Einladung der HSBA Hamburg School of Business Administration folgten mehr als 300 Teilnehmer, um an traditionsreicher Stätte – der Handelskammer der Freien und Hansestadt – sich über die technologischen Trends in der Assekuranz zu informieren. Im Vordergrund stand dabei, wie der richtige Umgang mit dem schnelllebigen Wandel gelingen kann, ohne dabei die über Jahrhunderte gewachsenen Werte nicht aus den Augen zu verlieren. Die medienbruchfreie Kommunikation mit dem Kunden über alle Kanäle hinweg stellt dabei ein Schlüsselelement dar, auf das sich auch viele junge InsurTechs spezialisiert haben. Aber auch bei den tradierten Versicherungsunternehmen steht die Erhöhung der Kundeninteraktion und die Verbesserung der Services über das eigentliche Absichern des Risikos hinaus ganz oben auf der Agenda. proocntra-online

Zitat des Tages

„So bekommt der Arzt einen Überblick, wer den Patienten wo und wann behandelt hat und welche Medikamente verordnet wurden. Im nächsten Schritt erarbeitet er mit eBI einen Plan für eine sichere Behandlung, die zu den Bedürfnissen der Patienten passt.“

Die Knappschaft offeriert ihren Kunden seit nunmehr fünf Jahren die elektronische Behandlungsinformation (eBI) und Vertriebsleiter Michael Schmahl ist von den positiven Mehrwerten für Arzt und Patienten vollends überzeugt. Auch in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ist der technologische Wandel deutlich spürbar und das nicht erst seit der flächendeckenden Einführung der elektronischen Gesundheitskarte (eGK) beziehungsweise -akte (eGA). Das Beratungsunternehmen PwC sieht im Bereich „E-Health“ enormes Entwicklungspotenzial, welches nicht nur neue Geschäftsmodelle kreieren wird, sondern auch eine notwendige Antwort auf eine ausreichende medizinische Versorgung in vor allem strukturschwachen Regionen sein wird. Pfefferminzia


— Anzeige —-

Nachhaltigkeit: Ein eigenes Universum

„Wir treffen jeden Tag kleine und große Entscheidungen. Nachhaltigkeit bedeutet insofern auch, diese Entscheidungen bewusst zu treffen und zu hinterfragen“, so Daniel Regensburger, Geschäftsführer der Pangaea Life GmbH. Aber was genau ist „Nachhaltigkeit“? Und ist alles so nachhaltig, wie es scheint?

Weitere Infos hier.


Zahl des Tages
46

Prozent betrug die durchschnittliche Schadenquote im Segment der Hausratversicherung laut der Statistik des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V. (GDV) im Jahr 2016. Die Preisspanne der einzelnen Anbieter indes ist groß und lässt einen Wechsel als durchaus lukratives Mittel der Wahl erscheinen. Süddeutsche Zeitung


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier.


Versicherungskunden beschweren sich weniger über Vermittler

Wie in jedem Jahr wird die Beschwerdestatistik für die Assekuranz von allen Marktteilnehmern mit ganz besonderer Spannung erwartet, spiegelt sie doch mehr oder weniger deutlich die aktuelle Entwicklung im Umgang mit dem Kunden wider. Und deraktuelle Jahresbericht 2017 des Versicherungsombudsmanns kann mit durchaus erfreulichen Zahlen aufwarten, denn insbesondere Beschwerden in Bezug auf Versicherungsvermittler zeigen sich gegenüber des Vorjahres rückläufig. Eine positive Entwicklung, die auf einen sensiblen und vor allem kundenorientierten Umgang seitens der Vermittlerschaft im operativen Tagesgeschäft schließen lässt. AssCompact

Die weltweit angesehensten Universitäten [STATISTIK]

Eine fundierte Ausbildung ist oftmals der Schlüssel zum eigenen beruflichen Erfolg. Aber in einer globalisierten Welt geht es darüber hinaus die Ausbildung an einer möglichst renommierten Bildungseinrichtung absolviert zu haben, um im internationalen Bewerberfeld für Spitzenposition bestehen zu können. In einer aktuellen Statistik schafften es sechs deutsche Hochschulen unter die einhundert angesehensten Universitäten. Times High Education

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe