Einheitliche GOÄ für Gleichberechtigung – BU-Absicherung über den Arbeitgeber – BaFin schließt Bitcoin-Handelsplattform

Dann eben über die Vergütung 

Die Kritik über den von der SPD in die Sondierungsgespräche eingebrachten Vorschlag zur Umgestaltung des dualen Krankenversicherungssystems in Deutschland war von nahezu allen Marktteilnehmern vehement formuliert worden und sorgte wohl am Ende des Tages dafür, dass die Einführung einer Bürgerversicherung vorerst vom Tisch ist. Doch, noch gibt sich die SPD in ihrer Position nicht geschlagen und fordert in den laufenden Koalitionsverhandlungen eine Änderung der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), um die nach ihrer Auffassung bestehende „Zweiklassen-Medizin“ Einhalt zu gebieten. Wie nicht anders zu vermuten, ließ ein entsprechendes Feedback seitens des Verbands der Privaten Krankenversicherung e.V., dies in Form einer offiziellen Stellungnahme des Verbandsdirektors Dr. Volker Leienbach, nicht lange auf sich warten. procontra-online

Zitat des Tages         

„Gerade in Branchen mit arbeitstechnisch hohem körperlichem Einsatz sowie für Arbeitnehmer mit gesundheitlichen Vorbelastungen oder Einschränkungen bietet die betriebliche Berufsunfähigkeitsversicherung große Vorteile.“

Erläutert Versicherungsmakler Heiner Herbring in einem Gastbeitrag und bricht eine Lanze für die Arbeitskraftabsicherung über den Arbeitgeber, die sich, durch das kollektive Bewerten der versicherten Risiken, oftmals mit einer stark vereinfachten Gesundheitsprüfung bei Antragstellung begnügt und somit auch Personen mit Vorerkrankungen die Möglichkeit einräumt, in den Genuss einer entsprechenden Absicherung zu kommen. Die Deckelung solcher Verträge ist dabei nur ein kleiner Wermutstropfen und liegt, je nach Gesellschaft, bei 1.000 bis 1.500 Euro. Pfefferminzia

 


— Anzeige —-

Special auf umdenken.co: Die IDD kommt

Die IDD stellt die Branche vor einige Herausforderungen. Die Bayerische bereitet sich seit einigen Monaten intensiv auf die neue Vermittler-Richtlinie vor und unterstützt Vermittler dabei.

„Unser IDD Special auf umdenken.co bietet Infos, Tipps und Know-how aus erster Hand“, berichtet Konrad Häuslmeier, Projektleiter IDD der Bayerischen. Nützliche Beiträge, Interviews mit Branchenexperten und eine Broschüre mit den wichtigsten Fragen und Antworten zu IDD für Vermittler gibt es auf umdenken.co.
umdenken.co.


Zahl des Tages
2,13

Milliarden aktive Nutzer konnte das soziale Netzwerk Facebook nach eigenen Angaben im letzten Jahr auf ihrer Plattform zählen. Das eine solche Monopolstellung im Markt auch die Einnahmen aus gesponserten Beiträgen weiterhin sprudeln lässt scheint da nur allzu verständlich. So stieg der Gewinn in 2017 auf satte 4,27 Milliarden US-Dollar. Berliner Morgenpost

 


— Anzeige —-

Mit Ihrer Anzeige im Tagesbriefing erreichen Sie täglich bis zu 5.000 Assekuranz-Profis 

Profitieren Sie jetzt von unseren Top-Angeboten und schalten Sie eine Premium-Anzeige im Tagesbriefing zum überraschend günstigen Preis. Die perfekte Plattform, um kostengünstig Makler, gebundene Vermittler und andere Versicherungs-Profis zu erreichen! Mehr erfahren Sie hier


Stärkere Regulierung von Kryptowährungen

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat mit einer ersten Schließung der Bitcoin-Handelsplattform Crypto.exchange, des durch die Politik formulierten Anspruchs Digitalwährungen einer strikteren Regulierung zu unterziehen, Taten folgen lassen. Die Maßgabe durch internationale, als auch nationale Gremien ist eindeutig und dürfte den bislang nahezu unregulierten Markt von Kryptowährungen zukünftig einen deutlichen Dämpfer erteilen. In jüngerer Vergangenheit haben die Ankündigungen der stärkeren Überwachung des Handels mit dem Cybergeld die Kurse aller etablierten Akteure einbrechen lassen und zeigten dadurch einmal mehr, wie sensitiv die Märkte auf die ungewisse Zukunft von Bitcoin & Co. regieren. Versicherungsbote

Amerikanisches Modell

Die amerikanischen Krankenversicherer haben, nach der Ankündigung von Amazon, JPMorgan und Berkshire Hathaway die Krankenvorsorge der Mitarbeiter durch eine gemeinsame Versicherung zu gewährleisten, auf dem Börsenparkett herbe Kursverluste hinnehmen müssen. Dies zeigt, wie anfällig im ungleichverteilten Krankensystem die arrivierten Teilnehmer für Veränderungen sind. Das amerikanische Gesundheitssystem zählt zwar zu den teuersten der Welt, doch in den Genuss einer wirklichen Vollversorgung, so wie wir es aus den meisten europäischen Ländern kennen, kommen nur die Personen, die es sich leisten können. ARD-Börse

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

In Kooperation mit der
INTER Versicherungsgruppe